Neue Corona Regelungen ab Oktober 2021

Ab Oktober 2021 gelten in der warpzone die folgenden Regelungen auf Basis der aktualisierten Corona Schutzverordnung des Landes NRW.

  • Die Kontaktverfolgung per Zettel entfällt.
  • Für alle Besucher, die sich in den Räumlichkeiten aufhalten gilt: (vollständig)geimpft, getestet oder genesen. Ab Oktober 2021 sind auch Schnelltests wieder zugelassen.
  • Im öffentlichen Teil des Gebäudes gilt weiterhin Maskenpflicht (Hausregel).
  • Bitte haltet untereinander Abstand.
  • Bitte lüftet oft und ausgiebig wenn Ihr vor Ort seid.

Eine lokale Testmöglichkeit gibt es hier: https://15minutentest.de/de/de/testcenter-muenster-hawerkamp

Schließung der Zone im November

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der damit verbundenen, strengeren, Corona-Schutz-Verordnung des Landes NRW müssen wir die Zone im Monat November komplett schließen.

Besuche sind (auch für Mitglieder) nicht möglich. Einzige Ausnahme bleibt das hinbringen oder holen von $dingen oder kurze Besuche zum Zwecke des Durchlüften, Aufräumens, etc.

Ab Dezember gelten dann wieder die vorherigen Corona-Regelungen.

Wiedereröffnung warpzone – Eingeschränkter Betrieb ab dem 18.8.2020

Ab dem 18.8.2020 werden wir aufgrund der lockerungen der Corona-Maßnahmen unseren Hackerspace-Betrieb mit Einschränkungen wieder aufnehmen.

Für Besuche in unseren Räumen gelten ab dem 18.8.2020 folgende Regeln:

  • Wer nicht zur Einhaltung der Regeln bereit ist, dem wird im Rahmen des Hausrechts der Zutritt verwehrt.
  • Bei Krankheitszeichen bleib zuhause!
  • Max. 10 Anwesenden zu gleicher Zeit. Ruf vorher an (+49 251 39500271).
  • Nicht-Mitglieder nur in Abstimmung mit dem Vorstand.
  • Bei Ankunft die Hände gründlich waschen.
  • Das Tragen von einer Mund-Nasen-Bedeckung in dem gesamten Haus ist Pflicht.
  • Mindestens 1,5m Abstand halten.
  • Keine Zubereitung von Essen in der Warpzone.
  • alle 1,5 Stunden Stoßlüften.
  • Beachte die Aushänge zur Reinigung und Desinfizierung von Geräte, Werkzege, Flächen und Türgriffe.
  • Beim Verlassen der Warpzone Rückverfolgungszettel vollständig ausfüllen und im Vorstandsbriefkasten einwerfen (Optinal im Briefumschlag mit Datum). Diese Daten werden nach 4 Wochen vernichtet.
  • Die Herausgabe der Rückverfolgungszettel an das Gesundheitsamt erfolgt ausschließlich durch den Vorstand.

Status und SpaceAPI gefixt

Nachdem jetzt eine gefühlte halbe Ewigkeit die Statusanzeige auf unserer Webseite außer Betrieb war ist diese nun wieder funktionsfähig.

Neben der Anzeige auf der Webseite wurde auch die SpaceAPI neu implementiert, so dass unter anderem auch eine mobile Anzeige in der Anwendung MyHackerspace (Android) wieder möglich ist.

Die Datenübertragung erfplgt über einen internen MQTT Server.

Die Implementierung der SpaceAPI ist hier verfübar:

https://gitlab.warpzone.ms/infrastruktur/warpapi

 

 

Auf die Straße für ein freies Internet! – Gastbeitrag vom Chaostreff Münster

In der europäischen Union wird im Moment hitzig über eine Urhebendenrechtsreform debattiert. Vor allem die konservativen Parteien – welche nicht für ihre Kompetenzen in netzpolitischen Themen bekannt sind – machen sich gerade Stark für eine Urhebendenrechtsreform welche es in sich hat:
Mit Artikel 11 und Artikel 13 sollen in dieser Reform zwei Artikel kommen, welche sehr wahrscheinlich erhebliche Konsequenzen für die Freiheit des Internets haben werden. Eine Verlagerung der Verantwortung bei Verstößen gegen das Urhebendenrecht von der Seite der Nutzer*innen auf die der Plattformen wird dafür sorgen, dass Plattformen bevor Nutzer*innen auf diesen etwas veröffentlichen können filtern müssen ob der Inhalt eine Verletzung des Urhebendenrechts darstellt. Zwar ist nie direkt die Rede vom Filtern gewesen, nur die schiere Menge an Daten welche Tagtäglich auf Plattformen hochgeladen wird lässt sich kaum anders auf Urhebendenrechtsverletzungen überprüfen, als mit automatischen Filtern.

Dieses Filtern ist ein Problem, denn zum einen ist die Technik noch lange nicht weit genug um z.B. eine Parodie oder ein Zitat von einer Urhebendenrechtsverletzung zu unterscheiden und zum anderen werden Plattformen um sich zu schützen mehr wegfiltern als sie eigentlich müssten und dies wird die Vielfalt und Freiheit im Internet stark Einschränken.
Dazu kommt, dass solche Filter extrem komplex sind und bisher in der Hand von großen Internetkonzernen liegen. Eine kleine Plattform wird sich die Entwicklung eines solchen Filters niemals leisten können und müsste deshalb auf große Anbieter zurückkommen, dies wird dafür sorgen dass Google, Facebook und Co. mal wieder ein neues Quasimonopol erhalten und nur noch weiter wachsen und mächtiger werden können. Ganz davon abgesehen werden sich viele Plattformen das Einkaufen solcher Filter auch nicht leisten können (beispielsweise kleine oder nicht-kommerzielle Plattformen).
Auch wenn es knappe Bemühungen gab Ausnahmen für solch kleine Plattformen zu schaffen ist das Ziel, für ein faireres Urhebendenrecht zu sorgen, noch immer voll verfehlt worden.

Deshalb werden sich am Samstag, den 23.03.2019 in ganz Europa Menschen zusammenfinden um gegen die in der EU geplante Urhebebendenrechtsreform auf die Straße zu gehen. Auch hier in Münster wird am kommenden Samstag, organisiert durch ein breites überparteiliches Bündnis aus Parteien und Organisationen und unter anderem auch dem Chaostreff Münster eine Demo stattfinden. Wenn Ihr mit den geplanten Urheberrechtsreformen auch nicht einverstanden seid, wird das vermutlich die letzte Chance sein vor der Abstimmung eure Meinung kundzutun.

Die Versammlung wird am Samstag, den 23.03 um 13:30 Uhr am Servatiiplatz beginnen.
Bei SaveTheInternet findet sich eine Liste aller Demonstrationen, die am 23.03 stattfinden werden, für Münster gibt es (leider nur) ein Facebook-Event.

Offene Ateliers 2017

Am Wochenende vom 27. bis 29. Oktober erhalten die Besucher der Offenen Ateliers einen außergewöhnlichen Einblick in die Arbeit von über 50 freischaffenden Künstlern.
Neben Malerei, Zeichnung, Bildhauerei und Illustration sind auch Arbeiten aus dem Bereich Grafik, Multimedia, Fotografie und
Videokunst vertreten.
Als Teil des Hawerkamps steht auch dei warpzone interessierten Besucher offen und wird wieder interessante Technikprojekte und Digitalkultur zeigen.

Wiki Umzug

Aufgrund technischer Probleme mit unserem alten Webserver wurde unser Wiki heute Abend auf unseren neuen Webserver umgezogen und ist zukünftig unter https://wiki.warpzone.ms erreichbar.

Alle Logins und inhalte wurden übernommen.