Archive for August, 2013

3D-Drucker auf einzelnes Netzteil umgerüstet

Unser 3D-Drucker hatte von Anfang an 2 Netzteile. Zuerst, damit man die Heizbetttemperatur über die Netzteilspannung regulieren konnte. Das wurde bereits vor ein paar Monaten überflüssig, als wir eine Heizbettsteuerung eingebauten. Seitdem lief der Drucker mit 2 12V Netzteilen von denen eines ein PC-Netzteil war.

Was lag also näher, als diese beiden Netzteile zusammen zu fassen. Daher haben wir heute beide 12V Kreise verbunden und den Drucker mit einem XT60 (Modellbaustecker) ausgestattet und an ein, dafür bereits vor längerer Zeit zurückgelegtes, PC-Netzteil angeschlossen.

Der 3D-Drucker nach der Umrüstung auf ein einzelnes Netzteil

Der 3D-Drucker nach der Umrüstung auf ein einzelnes Netzteil

46. Hack’n’Breakfast – Erste Hilfe Workshop – noch Plätze frei

Diesen Samstag am 10.08.2013 um 19.00 Uhr wird eins unserer Mitglied, welches in einem Rettungsdienst aktiv ist, einen Auffrischungsworkshop in Erster-Hilfe halten. Wir werden dabei versuchen einen Fokus auf typische Unfälle beim Hacken zu legen aber natürlich wird auch das Standardprogramm nicht zu kurz kommen. Von den 20 Plätzen sind erst ca. 15 belegt. Wer also noch Interesse hat kann gerne vorbei kommen. Um eine kurze Mail zur Anmeldung an fussel[ät]fusselkater[punkt]org wird gebeten.

Hinweis: Der Kurs ist nur zur Auffrischung und Erweiterung der eigenen Kenntnisse gedacht, es gibt dafür leider keinen Erste-Hilfe-Schein!

Eis auf der OHM2013

Aufgrund der zeitweise sehr sommerlichen Temperaturen auf dem Camp und der Entdeckung eines ungenutzten Gefrierschranks kam Lars auf die Idee, mithilfe unseres 3D-Druckers und einem Schrittmotor eine kleine Eismaschine zu bauen. Die Eismaschine rührt die Flüssigkeit, die zu Eis werden soll, während sie in dem Gefrierschrank langsam eingefroren wird. Der Schrittmotor ist mit einem Arduino und einem Pololu Motortreiber angesteuert, die Geschwindigkeit und die Richtung lassen sich mithilfe von Tastern anpassen und werden auf dem oberen der beiden Displays angezeigt. Außerdem verfügt die Steuerung über eine Anzeige der Zeitdauer seit dem Anschalten und der Rührvorgang lässt sich per Knopfdruck pausieren. Mittlerweile haben wir schon mehrere Portionen Eis verspeist und weitere Optimierungsvorschläge/-pläne nehmen erste Formen an.