Author Archive

Hack‘n’Breakfast: Red Pitaya / STEMlab

Am Samstag, den 11.11. um 19 Uhr findet in der warpzone ein Hack‘n’Breakfast zum Red Pitaya Board statt.

Red Pitaya Board

Ziel ist den Teilnehmern einen Überblick über das HW- und Software- Konzept des Red Pitaya zu vermitteln.
Kurze Vorstellung der Standardapplikationen und ein Einsatzbeispiel aus dem Amateurfunk.

Der Red Pitaya kann sein:

  • 2-Kanal Oszilloskop (Abtastrate: 125 MS/s, Auflösung: 14 bit) mit 2-Kanal Signalgenerator
  • 2-Kanal (DC bis 63 MHz) Spektrumanalysator
  • Hat Unterstützung für MATLAB/Python/LabVIEW/Scilab
  • Bietet eine Visuelle Programmierung; ist das perfekte Tool für Einsteiger die mit Spaß am Programmieren haben.
  • Der Red Pitaya kann aber auch im Amateurfunk als SDR TX, VNA, LCR-Meter oder WSPR eingesetzt werden.

Dauer: 45 Min + 15 Min Q&A, danach kann noch diskutiert werden.

Referent: DL2DBG ULI 45 Jahre Erfahrung in HF und IT.

Space API implementiert

Space API Logo
Es ist geschafft: Nach ein paar Wochen Testbetrieb steht der Warpzone-Status jetzt auch per Space API bereit.

So kann man sich den Status z.B. mit der Android-App MyHackerspace (Google Play / F-Droid) ausgeben lassen. Auf der Seite der SpaceAPI gibt es eine Übersicht, welche anderen Programme und Seiten die API nutzen.

Die Entwicklung ist noch nicht komplett abgeschlossen – es sollen noch weitere Informationen über die API bereitgestellt werden.
Weitergehende Informationen finden sich in unserem Wiki.

52. Hack’n’Breakfast – Vortrag/Workshop Make(files)

Kommenden Samstag, den 08.02.2014, findet das 52. Hack’n’Breakfast statt.Es wird einen kurzen Vortrag geben zu Thema Make bzw. Makefiles.
Dabei es um eine kleine Einführung ggf. mit anschließendem Hands-On.
Geplante Inhalte:

  • Wozu ist Make gut
  • Wie funktioniert Make
  • Wie schreibt man Makefiles
  • Überblick über Alternativen

Wie immer sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Beginn ist um 20 Uhr.

Nachtrag:  Die Folien habe ich auf meinem Webserver veröffentlicht.